Outlook 2007, 2010, 2013, 2016 Start im abgesicherten Modus

Die meisten gängigen Anwendungen verfügen über einen abgesicherten Modus, der es Benutzern ermöglicht, das Programm mit eingeschränkter Funktionalität auszuführen, wenn die Dinge nicht so laufen, wie sie sollten. Dies ist bei Outlook der Fall – einem komplexen E-Mail-Manager, der den abgesicherten Modus verwendet, um viele Probleme zu umgehen, die den Start verhindern. Sie können Outlook absichtlich im abgesicherten Modus starten, aber outlook abgesicherter modus kann auch alleine starten.

Wenn Sie den abgesicherten Modus nicht selbst aus welchen Gründen auch immer gestartet haben, rate ich Ihnen nicht, Outlook in diesem Modus weiter zu verwenden. Du wirst nicht in der Lage sein, Vorlagen, Einstellungen und Einstellungen zu speichern und du wirst nicht in der Lage sein, unter anderem Smarttags zu verwenden. Wenn Sie sich in einer solchen Situation befinden, wird empfohlen, den abgesicherten Modus als Diagnosewerkzeug zu behandeln und Ihr Problem zu lösen.

 Outlook 2007, 2010, 2013, 2016 Start im abgesicherten Modus

Wann wird der abgesicherte Modus im OutLook verwendet?

Outlook wird die Systemregistrierung regelmäßig aktualisieren, damit die neuen Erweiterungen, die Sie installieren, so funktionieren, wie sie sollten. Wenn das Programm beim Start ein Problem erkennt, das die Ausführung verhindert, wechselt es automatisch in den abgesicherten Modus. Dies geschieht in der Regel direkt nach der Installation eines neuen Add-ons, das mit Ihrer Outlook-Version nicht gut funktioniert.

Sie können den abgesicherten Modus selbst auslösen, indem Sie ein Run-Fenster öffnen, Outlook /safe eingeben und auf OK klicken.

Für den Fall, dass Outlook automatisch im abgesicherten Modus startet, ist dies in der Regel ein Zeichen dafür, dass etwas nicht richtig funktioniert. Manchmal gelingt es Outlook, die Add-in-Komponente zu lokalisieren, die verhindert, dass Outlook normal startet. Wenn es Sie fragt, ob Sie die defekte Komponente deaktivieren möchten, versuchen Sie es und sehen Sie, ob Outlook es schafft, normal zu starten.

Potenzielle Safe Mode-Auslöser

Wenn Sie die Version 2010 verwenden, wird Ihr Problem höchstwahrscheinlich durch das Update KB3114409 verursacht, das dazu führt, dass Outlook im abgesicherten Modus startet und zu den Standardeinstellungen zurückkehrt. Für den Fall, dass Sie eine ältere Outlook-Version wie 2007 oder 2003 verwenden, kann Ihr Problem mit dem Windows Search-Dienst zusammenhängen. Das falsche Add-In kann auch mit Ihrer Outlook-Version in Konflikt geraten, so dass Sie es zwingen, im abgesicherten Modus zu starten.

Dies sind nur drei der potentiellen Täter, aber die Ursachen können von vielen Orten stammen.

Nachfolgend finden Sie eine Sammlung von Korrekturen, die bereits vielen Benutzern geholfen haben, zu verhindern, dass Outlook im abgesicherten Modus ausgeführt wird. Folgen Sie den obigen Anweisungen, um entsprechend Ihrer Outlook-Version zu sortieren, bis Sie eine Lösung finden, die Ihr Problem löst.

Methode 1: Deaktivieren von Add-Ins im abgesicherten Modus (alle Outlook-Versionen)

  • Dies ist ein häufiges Ereignis in jeder Outlook-Version von Outlook 2007 bis Outlook 2016. Dies geschieht, weil bestimmte Add-Ins mit Ihrer Outlook-Version in Konflikt geraten. Dies ist umso wahrscheinlicher, wenn veraltete Add-Ins in den neuesten Versionen von Outlook installiert sind.
  • Hinweis: Wenn Sie das ABBYY FineReader-Add-In installiert haben, bevor dieser Fehler auftrat, führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Add-In aus Ihrer Outlook-Version zu entfernen.
  • Überprüfen Sie, ob sich Outlook im abgesicherten Modus befindet, indem Sie überprüfen, ob das Symbol in Ihrer Taskleiste ein Ausrufezeichen enthält.
  • Hinweis: Sie können dies auch bestätigen, indem Sie sehen, ob Sie im oberen Teil des Bildschirms den abgesicherten Modus sehen.
  • Erweitern Sie nun die Registerkarte Datei und klicken Sie auf Optionen.
  • Klicken Sie nun auf die Registerkarte Add-Ins. Rufen Sie von dort aus das Dropdown-Menü neben Verwalten auf und wählen Sie COM-Add-Ins aus der Liste. Klicken Sie auf Go, um fortzufahren.
  • An dieser Stelle sollten Sie einen Screenshot der Add-in-Liste machen und diese an einem geeigneten Ort speichern. Dies hilft Ihnen, die normale Konfiguration Ihres Outlook wiederherzustellen, wenn nach dem Deaktivieren der Add-Ins Störungen auftreten.
  • Deaktivieren Sie jeden Eintrag (deaktivieren Sie die ausgewählten Kontrollkästchen) und drücken Sie OK.
  • Hinweis: Klicken Sie noch nicht auf Entfernen. Wir müssen zunächst bestätigen, dass sie das Problem verursachen.
  • Schließen Sie Outlook und öffnen Sie es wieder. Wenn das Programm im Normalmodus hochfährt, wurde Ihr Problem behoben.
  • Hinweis: Falls es immer noch im abgesicherten Modus startet, gehen Sie zu Dateioptionen > Add-Ins und aktivieren Sie die Add-Ins, die wir bei Schritt 5 deaktiviert haben, erneut und gehen Sie zu Methode 2.
  • Kehren Sie zu Datei > Option > Add-Ins zurück und aktivieren Sie jedes Add-In systematisch nacheinander, bis Sie dasjenige finden, das Konflikte verursacht.
  • Wählen Sie es aus und klicken Sie auf Entfernen.
  • Starten Sie Outlook neu und prüfen Sie, ob es im Normalmodus hochgefahren wird.